VolleyDay 2017

Pokal für Flüchtlingsteams

Am Samstag, 18. März sammelten über 120 Jugendliche beim Volleyballspielen in Zürich Oerlikon Sponsorengelder für ein Projekt in Ägypten. 20 Mannschaften aus der Region sowie aus Deutschland und Italien kämpften um den Pokal, sowie Flüchtlingteams aus Afghanistan, Syrien und Eritrea. Unter dem Motto «Das bringt’s» fand der Volleyday dieses Jahr zum 17. Mal statt.

Die Vorbereitungen begannen früh: Schon ab 8 Uhr morgens wurden Plakate aufgehängt, Technik installiert, Anmeldungen vorbereitet – die ersten Spieler trafen um 9 Uhr ein. Nach je sechs Spielen am Morgen – in Liga A oder B – wurde gemütlich zu Mittag gegessen und danach das Projekt der Stiftung Koz Kazah in Ägypten vorgestellt. Am Nachmittag ging es weiter mit den Matches, wobei in den Pausen auf den Gängen viel geredet, umarmt und gelacht wurde.

Bunt gemischt

Die Spielerteams hätten unterschiedlicher nicht sein können: Von jung bis alt und sportlich bis gemütlich: Alle gaben ihren Einsatz für das Projekt und sprangen für und auf die Bälle! Speziell war dieses Jahr auch die Teilnahme von fünf Flüchtlingsteams aus Dübendorf und Zug, welche das Finale beider Ligen für sich entscheiden konnten. Gewinner der Liga A war ein Team aus afghanischen Flüchtlingen aus Zug, welches das Publikum auf ihrer Seite hatte und sich in geschickten Pässen zum Pokal durchspielte. Die Stimmung war ausgelassen, beim anschliessenden Raclette-Plausch in der Pfarrei Seebach wurden die müden Glieder belohnt und es blieb Zeit für Gespräche und Ausklingen des Abends.

Über 13 000 Franken Sponsorengelder

Das Ziel des Volleydays war neben dem Spass am Spiel der Einsatz für das Projekt in Ägypten, welches verschiedene Mikroprojekte unterstützt. Mit dem Geld des letzten Volleydays konnte zum Beispiel ein Atelier für Flechtarbeiten saniert werden. Dieses Jahr befindet sich der Betrag des gesammelten Geldes bei 13'279 CHF. Das Team Abrakadabra konnte auch dieses Jahr wieder mit 2'265 CHF den Preis für die meisten gesammelten Sponsoren gewinnen.

Der VolleyDay wurde organisiert von den Jugendlichen der Fokolar-Bewegung in der Schweiz.

  • Gewinner Liga A: Zug 2 Hebab
  • Gewinner Liga B: Peace 1
  • Team mit meisten Sponsoren: Abrakadabra


Artikel von: Luana Nava (Studentin)

 

Bilder

 

Links

Mondo Unito

Fokolar Bewegung Schweiz

Genfest International

Events und Aktivitäten

Volleyday 2018

17. März 2018